CptJones

RPG Spielleiter
  • Gesamte Inhalte

    6.414
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    4

CptJones last won the day on October 17 2016

CptJones had the most liked content!

Ansehen in der Community

7 Neutral

18 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über CptJones

  • Geburtstag 22.04.1980

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Karlsruhe

Detail-Informationen

  • Beziehungsstatus
    Keine Angaben
  • Haarfarbe
    Keine Angaben
  • Körpergröße
    175cm
  • Figur
    ein paar Kilos zu viel
  • Raucher
    Nichtraucher
  • Interessen
    STAR TREK, Schreiben, Motorradfahren

Kontaktmöglichkeiten

  • ICQ
    170848196
  • MSN
    chakotay@email.de

Letzte Besucher des Profils

11.330 Profilaufrufe
  1. Entschuldigt dass es so lange gedauert hatte. Nur der letzte Monat war und ist die Hölle, da man in Arbeit ersäuft ( zwei Mitarbeiter verstorben und drei wurden entlassen da deren Verträge nicht verlängert wurden, einem netten Krankenstand, Nachschub ist auch nicht in Sicht da es niemanden im moment auf dem Markt gibt,). Es sei denn es weis jemand der mindestens eine Paragraph 34a Unterrichtung hat, bereit ist auf Teilzeit zu arbeiten und dass ganze in Pforzheim. Desweiteren sollte man den Umgang mit dem Computer nicht scheuen wie der Teufel das Weihwasser usw.
  2. Ja aber der Abrams Anteil bleibt noch zumindest was den Trailer angeht im erträglichen Ausmaß. Nun deswegen ( auch wenn die Serie wirklich gut sein sollte ) werde ich mir dennoch kein Netflix zulegen. Entweder es kommt im klassichen TV oder eben der DvD/Blu Ray release. Ich könnte mir vorstellen dass es sich bei den gezeigten vielleicht um eine Art Sekte oder so handeln könnte die ihren Kult wiederbeleben wollen. Jedenfalls wirkten einige Einstellungen wie wenn man "Die Mumie" und Klingonen zu einem ganzen gemixt hätte, Muss nicht schlecht sein. Nur wird dies sehr wahrscheinlich ein frommer Wunsch bleiben.
  3. Möchte jemand noch was auf Gamma 7 erledigen, oder kann man das Schiff zur Erde schicken?
  4. Hier ein nettes Fundstück. Es handelt sich um die Sängergruppe die man in BSG TOS zu sehen bekam, als die Flotte bei Carilon auftauchte. Das Stück, dass diese Damen zum besten gaben ist hier in voller Länge zu hören. https://www.youtube.com/watch?v=2wtwRwczrIA
  5. Wie gewohnt geht es hier weiter,,,,,,,,,
  6. Missionsthread geschlossen. Weiter geht es mit dem nächsten Pausenthread.
  7. Update: Missionsthread bleibt noch auf wunsch von Onkel bis über das Wochenende hinaus offen. Wer außer ihm noch was beisteuern möchte kann dies gerne noch tun.
  8. Werde Morgen den Missionsthread schließen und sogleich auch den Pausenthread aufmachen.
  9. Kein Problem. Durch die Arbeit komme ich auch kaum noch dazu was brauchbares hinzubekommen.
  10. Werde noch den Missionsthread bis Anfang Januar offen lassen, damit der Rest die Möglichkeit hat noch was zu schreiben. Wenn man ihn früher zumachen soll, dann hier einfach sich zu Wort melden.
  11. Fein, dann kann ich meinen Post einwenig anpassen und erweitern.
  12. War so frei, mit der Erlaubnis vom Master, das Schiff zum nächsten sicheren Hafen zu schicken.
  13. Inzwischen ist mir eine Idee gekommen. Aber ich fürchte dass sie keinem gefallen wird....oder doch? Habe mal was vorbereitet wer Interesse hat soll mich per PN hier oder auf FB mal anschreiben.
  14. Wer macht nun weiter? Mir fällt seit langem nichts mehr ein was dazu noch passen würde. Und durch das Arbeitspensum wird es einem zusätzlich nicht leichter gemacht sich überhaupt noch was aus den Fingern zu saugen.
  15. Dank des Threads hier, bin ich auf die Prometheus Reihe aufmerksam geworden, welche ich dann komplett erworben habe. Die drei Bände mit insgesamt ca. 1200 Seiten zeigen sehr schön, dass im Primeuniversum noch lange nicht die Luft raus ist. Am Anfang des ersten Bandes bekommt man in einer art Prolog das Ende der USS Valiant ( NCC 1709 ) ein Schwesterschiff der Originalen Enterprise mit, welches im Lembatta Cluster auf einem unbekannten Planeten verloren geht. Alleine diese Passage enthält für den Restlichen verlauf der Trilogie entscheidende Informationen für den Leser und auch Protagonisten, aber da will ich nicht zuviel verraten. Dann erfolgt der Sprung in das Jahr 2385 ( Sternzeit 62835,1 ) wo wir Starbase 91 kennenlernen und auch sogleich Zeuge für deren Untergang werden. Ebenso ereilt auch eine klingonische Bergbaukolonie auf einem Asteroiden das gleiche Schicksal. Die Föderation und die Klingonen entsenden darauf hin je ein Schiff, zum einem die Prometheus ( welche in der VOY Folge Flaschenpost zu sehen war) unter dem Kommando von Captain Richard Adams und zum anderen die IKS Bortas welche bereits in TNG den Kanzlern Kem`pec und Gowron als Flagschiff diente und in den letzten Jahren mehr und mehr aufs Abstellgleis innerhalb der klingonischen Flotte geraten war, weswegen auch Captain Kromm das Kommando über diese erhielt, da man der Ansicht war, dass dessen Fähigkeiten für ein halb heruntergekommenes Schiff ausreichen würde. Beide Besatzungen haben Schwierigkeiten zusammen zu arbeiten, da die Sucht nach erwerb von Ruhm und Ehre durch Kromm die Ermittlungen ständig torpedieren und Adams dabei immer hinterherräumen darf. Aber irgendwie und auch mit der Hilfe von Spock, der sich als Vertreter der Föderation vor Ort aufhält, können beide Besatzungen mit der Zeit immer mehr Erfolge verbuchen. In den Bänden haben Sehr viele bekannte aus TNG und DS9 ihren Gastauftritt. Es werden geschickt auch verweise auf Ereignisse aus den Serien usw eingebaut, so dass diese auch als glaubhafte Referenzen für die Protagonisten dienen. Was zunächst als Ermittlung wegen eines Terroranschlages beginnt nimmt gegen Ende des dritten Bandes eine überraschende Wendung, und lässt die Sache in bester ST Tradition enden. Was ebenfalls sehr schön an diesen Büchern ist, dass die Besatzungen der Prometheus und der Bortas in einer art Index nochmals aufgeführt sind. Auch gibt es immer eine Sternenkarte des Lembatta Clusters, der den Ort der Handlung veranschaulicht. Jedoch sollte man auch die Ereignisse aus den anderen Romanreihen kennen, da diese mit eigeflossen sind und somit eine eindeutig veränderte Szenerie des Alpha und Betha Quadranten aufzeigen, jedoch ohne dabei das JJ Verse zu beachten. Zumindest habe ich darauf keine Hinweise beim Lesen entdecken können. Letztenendlich kann man diese Bücher jedem Fan ans Herz legen.