Jump to content

belanna.torres

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.838
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

5 User folgen diesem Benutzer

Über belanna.torres

  • Geburtstag 29.08.1970

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Im lustigen Rheinland

Detail-Informationen

  • Beziehungsstatus
    Keine Angaben
  • Haarfarbe
    Keine Angaben
  • Körpergröße
    Keine Angaben
  • Figur
    Keine Angaben
  • Raucher
    Keine Angaben
  • Interessen
    Star Trek, Science Fiction, Zeitreisen im Besonderen, Wissenschaft: hier Neurowissenschaften, Geowissenschaften, Sport
  • Lieblingsfilme
    Star Trek, Science Fiction
  • Lieblingsserien
    Emergency Room Enterprise DS9, TNG, VOY

Kontaktmöglichkeiten

  • ICQ
    198603966

Letzte Besucher des Profils

2.252 Profilaufrufe
  1. Star Trek BEYOND - Der Filmkritik-Thread

    Hallihallo, also, ich war gestern auch in Star Trek Beyond und habe das Gefühl, ich werde langsam zu alt für sowas. Ich konnte stellenweise dem Film gar nicht mehr folgen, so schnell ging alles. Ich fand das etwas verwirrend und kann da @DReffects nur zustimmen. Das nächste Mal schaue ich ihn auch in 2D. Zur Handlung brauche ich, glaube ich, nichts mehr zu schreiben, denn da gab es kaum was außer wildem Geballer, Explosionen und Kampfszenen. Ich finde das einfach nur totlangweilig. Sternenflottenschiff stürzt auf Planet ab, Crew schafft es nicht, das Schiff zu reparieren, was Scotty in kurzer Zeit hinkriegt. Alle sind sauer, da sie nicht von der Sternenflotte abgeholt werden und wollen sich rächen. Finden Superwaffe, die im Weltall verstreut wurde (das gab es doch auch einmal bei TNG). Die Charaktere sind super, vorallem Pille und Scotty. Allein deren Zusammenspiel hat mich noch halbwegs gut unterhalten. Auch Kirk macht eine gute Figur. Wobei diese Motorradszene für mich schon unfreiwillig komisch war. War OK, würde es mir im Kino aber nicht nochmal ansehen.
  2. FedCon 23

    Kleiner Nachtrag noch: Etwas ist faul im Staate Dänemark - mal wieder - und es geht mal wieder um den MoC. Keine Ahnung was Garrett Wang verbrochen haben soll, jedenfalls ist auch er nun in Ungnade gefallen: http://board.ostfc.de/thread.php?threadid=...er=0&page=1 Ich kann leider zu Nessis Moderation nicht viel sagen, da ich ja nicht im Hauptsaal war. Ich fand Garrett Wang als Moderator super! Für mich war/ist er der beste MoC der Con ever! Das, was über ihn dort geschrieben wird, kann ich nicht beurteilen, jedoch zeugt es erneut von schlechtem Stil, Interna nach außen zu kehren, anstatt diskret zu klären!!! Wer noch auf der Suche ist nach einem T-Shirt aus Garrett Wangs Sammlung (so schnell wird er bestimmt nicht mehr auf die FedCon kommen ) : http://www.ebay.de/itm/121355281067?ssPage...984.m1586.l2649
  3. FedCon 23

    Klar, kannst Du gerne machen!
  4. FedCon 23

    Hallo Ihr Lieben, ich weiss ja nicht, ob es noch irgendwen interessiert, aber am Wochenende war Fedcon! Ich war am Sonntag als Tagesgast da und hier meine Eindrücke. Im Vorfeld war ich jetzt nicht so begeistert von der Liste der angekündigten Gäste. Es waren zwar einige Star Trek Schauspieler angekündigt, die ich noch nicht gesehen hatte. Programmtechnisch lag es aber alles irgendwie ungünstig, sodass meine Begleitung und ich beschlossen am Sonntag zu fahren. Die letzten Jahre war es snntags ja auch nicht mehr so voll und man konnte auf der Empore sitzen und zumindest in der Closing nochmal alle sehen. Dieses Jahr war alles anders! Ich hatte bereits auf Twitter die verärgerten Kommentare anderer Tageskarteninhaber gelesen, die nicht in die Star Gate Panels durften und sogar samstags vor dem Kostümwettbewerb rausgeworfen wurden, sodass ich schon vorgewarnt war. Wir haben uns dann erst einmal im Saal Düsseldorf die Panels von Diana Muldaur, Nicole de Boer, Aron Eisenberg und Max Grodenchik angehört. Diana Muldaur hat mich positiv überrascht. Sie ist so nett und fit für ihr Alter. 76 Jahre und war vor einer Woche noch in Peru auf dem Machu Pitchu! Na, ob ich das wohl schaffe, wenn ich erst einmal so alt bin? Nicole de Boer war einfach völlig fertig, nett wie immer, aber man merkte ihr an, dass sie sich am liebsten ausgeruht hätte. Das Highlight: die beiden Ferengis! Der Auftritt der Zwei hat für mich die Con gerettet! Dafür hat es sich gelohnt und macht den Ärger etwas erträglich. Total witzig und unterhaltsam. Aaron Eisenberg hat das Panel dominiert. Er erzählte, wie es ihn genervt hat, dass er mit Rom nach bestandener Sternenflottenprüfung Hand in Hand in Quarks Bar kommen sollte. Das haben die beiden dann auch sehr anschaulich präsentiert. Nach dem Panel war dann die Closing und dann kam, was ich die ganze Zeit schon befürchtet hatte (Self Fulfilling prophecies?). Wir durften nicht auf die Empore als TK Besitzer! Stattdessen sollten wir unten rein. Dort sagte man uns mit Blick auf das Tageskartenbändchen, ja wir "dürften" rein, aber müssten ganz hinten bleiben und stehen. Der Saal war brechend voll. Gerade lief das Stargate Panel und die Luft war zum Schneiden. Dadrin jetzt 2 Stunden stehen bleiben und die Closing anschauen? Unmöglich! Davon mal abgesehen, dass ich eh etwas angeschlagen war, da ich mir die Halswirbel ausgerenkt hatte und unmöglich 2 Stunden stehen konnte, war das Ganze eine Zumutung. Es zeigte mal wieder, dass man auf der Fedcon Gast letzter Klasse (noch nichtmal 2.) ist mit einem Tagesticket. In diesem Jahr sind zum ersten Mal die PlatinTickets eingeführt worden. Zum Preis von 750 Euro, die auch gekauft wurden. Damit wird ganz klar signalisiert, zahl viel Kohle und dann wirst Du auch respektvoll behandelt. Auch hatte ich den Eindruck, dass viel zu viele Tageskarten verkauft wurden. Ob das alles so brandschutztechnisch OK war, wage ich zu bezweifeln. Dadurch, dass im Hauptsaal hinten alles voll stand, wäre keiner mehr rausgekommen bei einer Panik. Mein Fazit: Das wars mit der Fedcon zumindest als Tagesgast! Es ist schon ein paar Jahre her, da war es noch richtig schön, auch die Leute aus dem Board zu treffen. Jetzt ist es jedoch nur noch groß, voll, unpersönlich und ungemütlich.
  5. Star Trek Online

    Falls sich jemand für die Star Trek Online limited Edition Fedcon interessiert http://sto.de.perfectworld.eu/news/?p=132071 ich habe noch ein paar übrig, bei Interesse PN an mich.
  6. Fedcon 22

    Eindrücke von der Fedcon, Matt Frewer und Colin Ferguson, Eve Myles und John Barrowman und party auf der Closing
  7. Fedcon 22

    Ja sie ist eine ganz Süße. Wobei sie ja doch etwas unglücklich über ihre Rolle in Fringe zu sein schien. War mein Eindruck am Donnerstag. Ihre Figur bekam auch zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten. Man hätte noch mehr über sie erfahren können. Speziell auch über FauxAstrid. Fringe ist genial, wobei sie es am Ende der 5. Staffel die Story doch etwas zu schnell abgewürgt haben. Das ist Mist und ich verstehe es auch nicht wirklich, warum man in solchen Fällen das Medium Twitter nicht besser nutzt! Das mit den Schlangen ist immer wieder schade, denn es hält mich davon ab, Fotos zu machen oder Autogramme zu holen. Früher mit den ständigen Autogrammstunden konnte man sich zwischendrin mal ein Autogramm von einem nicht so gefragten Schauspieler holen. Das geht jetzt nicht mehr, weil alle vor dem Hauptsaal anstehen. Es liegt aber wohl auch zu einem großen Teil an den Fans, die sich wie die Bekloppten 2 Stunden vorher anstellen um auch ja ein Foto zu bekommen und blockieren damit alles.
  8. Fedcon 22

    Also, ich fand die Fedcon super!!! Besonders der Sonntag war klasse. Ich habe ehrlich gesagt nicht mehr viel erwartet, nachdem mein Hauptgrund anzureisen abgesagt hatte, aber vielleicht ist das ja gar nicht mal so schlecht mit wenigen Erwartungen und vorurteilsfrei alles anzuschauen. Meine Highlights: Das Stormtrooper Panel mit Caspar van Dien, Dina Meyer und Patrick Muldoon. Ich kann mich an kaum ein Panel erinnern, was so saukomisch war ohne unterirdisch zu werden. Wir hatten uns zur Einstimmung am Abend vorher den Film angesehen und konnten so auch nachvollziehen wovon die drei da redeten. Völlig ungezwungen holten sie mal völlig verwirrte Fragende auf die Bühne, rannten ins Publikum und hatten eine Menge Spaß. Man merkte ihnen an, dass sie das nicht so oft machen, die Antworten waren erfrischend und nicht einstudiert. Das zweite Highlight: wie sollte es anders sein, John Barrowman und Eve Myles. Was hat dieser Mensch für eine Energie. er hat wohl bis morgens gefeiert und tobte immer noch über die Bühne. endlich verstand ich auch mal alles, herrlich dieser britische Akzent. Eve Myles ging leider etwas unter, denn fast alle Fragen gingen an John, man merkte aber auch, dass die beiden sich sichtlich wohl fühlten und sich am Ende bei den Fans bedankten für das herzliche Willkommen. Matt Frewer und Colin Ferguson wirkten dazwischen etwas blass, leider bekam ich auch nur die Hälfte mit. Die Closing war für mich die Beste, die ich auf einer Fedcon erlebt habe. Es wurde ein Musical gezeigt, dass die Fans rund um Nessi aufgeführt haben. Erst mal Hut ab für alle, die sich trauen vor geschätzten 3.000 Fans auf der Bühne zu stehen und etwas aufführen. Vielleicht saß mancher Ton nicht richtig und vielleicht war manches nicht perfekt, aber das ist schließlich auch Fedcon und das macht den Charme aus. Kompliment an alle die dabei waren. Der Abschied der Stars artete zur Bühnenparty aus. Alle tanzten und John Barrowman legte einen Spurt quer über die ganze Empore hin. Es machte einfach nur Riesenspass dabei zu sein. Weitere Highlights, die Sushi Bar im Maritim. Der singende Koch auf der Opening war ja schon ein Erlebnis, aber seine supernette Servicekraft toppte ihn doch noch und das in Düsseldorf Auch das Mädel vom SyFy Stand machte richtig Party, wobei wohl auch ein bisschen zu viel RedBull daran beteiligt war. Orgamässig habe ich fast nichts mitbekommen, da ich keine Autogramme oder Fotos gemacht habe, denn mir ist die Zeit einfach zu schade ewig lange anzustehen, wenn ich nur einen Tag da bin. Im Nachhinein hätte ich aber doch gerne ein Foto vielleicht mit den Starship Troopers gehabt. Bis auf die unzureichend kommunizierten Absagen kann ich mich nicht beschweren. Bzgl. Programm habe ich mich immer an den Monitoren orientiert und die waren aktuell. Fazit: Tolles Erlebnis und es lohnt sich, Panels von Schauspielern anzuschauen, die man vorher gar nicht auf dem Schirm hatte.
  9. Fedcon 22

    Es gab wohl Schwierigkeiten mit der Internetseite. Dennoch hätte man etwas per Twitter kommunizieren können. Das mit Tricia Helfer stand wohl schon länger fest. Ich weiss nicht, ob ich Tickets gekauft hätte, wenn ich gewusst hätte, dass Roxann Dawson nicht kommt. Trotzdem macht es wie immer Spass, die Fans zu sehen und insgesamt die ganze Atmosphäre zu erleben.
  10. TOP oder FLOP?

    Ich hatte auch etwas Schwierigkeiten mit 3D, so manche schnellen Wechsel kamen bei mir nur verschwommen an. Ich fand den Film dennoch klasse !!!! Mir gefällt es was J.J. Abrams aus der Story gemacht hat. Besonders gut hat mir Benedict Cumberbatch gefallen Back to Topic Flop: Kriege wohl eine Erkältung Top: Morgen nochmal Fedcon
  11. Fedcon 22

    Der Donnerstag war schon mal sehr vielversprechend. Schade nur, dass Roxann Dawson in letzter Minute doch noch abgesagt hat. Sie liess aber eine Videobotschaft zeigen, in der sie erklärte, dass es wohl einen familiären Notfall gab. Ich finde Garrett Wang hat das dieses Mal sehr gut gemacht, denn die kurzfristigen Absagen - auch von Tricia Helfer - wurden nicht einfach totgeschwiegen sondern thematisiert und es gab eine Erklärung von Tricias Management und auch die Absage von Levar Burton und sein Erscheinen auf einer anderen Con wurden erklärt. Garrett Wang als MOC ist der Hammer !!!!! Er wird immer besser. Schön auch sein Doppel Panel mit Ethan Phillips. Ethan Phillips trat dann auch wieder gemeinsam mit Robert Beltran am Abend auf und es war total witzig. In der Opening kam auch so richtig Fedcon Feeling auf, jedenfalls hatten die Schauspieler, besonders die Starship Troopers Leute und John Barrowman und Eve Myles richtig Spass. Bin mal gespannt wie die beiden am Sonntag sein werden.
  12. TOP oder FLOP?

    Stimmt, hab mich nie besser gefühlt als mit 39 Hoffe nicht! Denn beim letzten Mal lief er tatsächlich irgendwann rückwärts... und alle enttäuschten Trekkies und wir mussten das Kino verlassen ohne das Ende gesehen zu haben...zumindest vorwärts Top: Habe meine Ernährung auf fast vegan umgestellt und das klappt bis jetzt prima Flop: Die Gardinenstange ist gerade runtergepoltert
  13. TOP oder FLOP?

    Top 1: Morgen "Into Darkness" Hoffe der Film läuft diesmal nicht ab der Hälfte verkehrtherum. Top 2: Übermorgen Fedcon und endlich sehe ich Roxann Dawson @yngwie alter Sack? Ich war 39 und jetzt....
  14. Fedcon 22

    Hallo Ihrs, kommt von Euch jemand zur diesjährigen Fedcon? Ich werde am Donnerstag und Sonntag da sein. Am Donnerstag sind einige Star Trek Schauspieler wie Robert Beltran, Ethan Phillips, Levar Burton und Jasika Nicole von Fringe, die mich interessieren und die Opening. Sonntag gibt es dann noch ein Voyager Panel mit Roxann Dawson und Garrett Wang, Colin Ferguson und Matt Frewer von Eureka und der Top Gast der diesjährigen Fedcon: John Barrowman und Eve Myles von Torchwood. Außerdem natürlich die Closing. Ein weiteres Highlight wäre für mich Tricia Helfer gewesen, die als Ersatz für Katee Sackhoff kommt. Sie wird aber am Samstag ihr Panel haben. Ich bin gespannt. Viele Grüße Yin
  15. Warehouse 13

    Habe mir jetzt alle Folgen angesehen und kann es gar nicht erwarten bis es im April weitergeht. Ich finde die Serie super lustig, gerade auch die Charaktere untereinander harmonieren toll. Man merkt, dass sich die Schauspieler auch als Team wohlfühlen. Einige Szenen sind unfreiwillig komisch, wobei dies, glaube ich, auch von den Machern beabsichtig wurde. Das macht den Charme dieser Serie aus, dass sich alle auch ab und zu nicht so ernst nehmen. Super auch Kate Mulgrew als Lattimers Mutter oder Brent Spiner als Brother Adrian. Außerdem spielen ja auch noch Jeri Ryan, Rene Auberjonois und Armin Shimermann als Gaststars mit.
×