Jump to content

K.-R. Kirk

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    179
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

1 User folgt diesem Benutzer

Über K.-R. Kirk

  • Geburtstag 22.09.1983

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Cottbus

Detail-Informationen

  • Vorname
    K.-R. Kirk
  • Postleitzahl
    03
  • Land
    Deutschland
  • Beziehungsstatus
    Single
  • Haarfarbe
    brünett
  • Körpergröße
    180cm
  • Figur
    normal
  • Was mich ausmacht
    In so ein kleines Kastchen so viel hinein zu schreiben ist nicht moglich, deshalb probiere ich es erst gar nicht.
  • Raucher
    Nichtraucher
  • Musikgeschmack
    Ich höre so gut wie alles
  • Lieblingsbücher
    Mein Lieblingsautor ist Peter David, daher die New Frontier Reihe.
  • Lieblingsfilme
    Alles mögliche, von action bis drama und Comedy.
  • Lieblingsserien
    vieles

Kontaktmöglichkeiten

  • ICQ
    0
  1. Odyssey 5

    Ach ja die guten alten 7 Days aka 1 Woche. Versteh mich nicht falsch, die Serie war schon unterhaltend, aber als die abgwesetzt wurde hab ich ihr keine Träne hinterher geweint. Das würde ja bedeuten nur weil es ein genetisches Dupplikat gibt würde sich der alte Parker in Luft auflösen, zum einen sind sie ja auf Grund der 7 Tage nicht gleich, zum andern dürfte es ja dann keine Eineiigen Zwillinge geben. Also es gab mindestens eine Folge in der ein böser Parker mitgespielt hat (war glaub ich sogar ne Doppelfolge) Wenn es tatsächlich so wäre fänd ich das ziemlich affig meinte die ursprünglich Kapsel, die Rettungsszene ist glaub ich in jeder Folge gewesen. Dass sie einfach verschwindet find ich genauso sinnlos. Und eigentlich dürfte das ganze ja gar nichts Kosten da die Kosten (Geld und Enrgie) ja nur in der Zukunft anfallen, die garnicht stattfindet.
  2. Odyssey 5

    Fand die Serie auch klasse als sie damls das erste mal lief, bei der heutigen Sendezeit schaut wohl kaum jemand rein. @Yngwie Malmsteen: Das sie selbst erst die Katastrophe auslösen ist nicht möglich. Das wäre nur nach der Theorie möglich dass sich die Vergangenheit nicht ändern lässt und alles was man ändert in der Ursprünglichen Zeitlinie auch passiert ist. Dann müsste die Ursprüngliche Zeitlinie sich wiederholen, und das tat sie nicht, sonst hätte Beispielsweise die Frau von Taggert nicht sterben dürfen etc... Hätte mich aber auch interessiert, die Serie war ja auf 5 Jahre angelegt, aber vielleicht gibt es ja doch mal eine Auflösung, ob nun als Buch, Miniserie oder Fernsehfilm. 7Days fand ich von der Theorie her schon sehr dürftig, was passiert mit dem Parker aus der eigentlichen Zeitlinie und vorallem mit der Kapsel. Verschwinden dürften die ja eigentlich nicht (theoretisch nicht möglich) und praktisch: man stellt sich mal vor der ist wieder auf einem Bankett spricht mit Leuten und plözlich löst er sich in Luft auf, weil ein Parker aus der Zukunft zurück kam. Außerdem ist es für alle außer Parker ist es für alle immer der erste Zeitsprung.
  3. Verkaufe ST Bücher... (jetzt auch ich)

    Du meintest du tauscht auch, dann frag ich mal welche Bücher du denn suchst. Hast du die eigentlich als Hardcover oder Taschenbuch (als HC habe ich nur Q2, aber als Taschenbuch kam es ja leider erst so spät raus)
  4. Cruise spielt Graf Stauffenberg

    Wie jetzt war das denn nicht so? Aber im Ernst, dass jetzt schon so viele darüber meckern führt in mir zu einer Trotzreaktion. Immerhin hat ja Crfuise eine feste Gage und hat keine Gewinnbeteiligung (wie z.B. Shatner und Nimoy bei der klassischen Serie) Es geht doch nicht um den Schauspieler sondern um den Inhalt des Filmes, daher ist es doch egal wer nun den Graf von Stauffenberg (warum lassen hier eigentlich alle das "von" weg) spielt, solange man nicht die hirostorischen Tatsachen verändert, ist mir das egal. Was die Scientology angeht so ist es doch zu beführworten dass eines ihrer Mitglieder zeigt, dass nicht alle deutschen gleich sind bzw. waren.
  5. Fragen zur Föderationsgründung

    Also der Zephran aus First Contact war ja nicht so der geselligste, daher glaub ich nicht, dass er unbedingt unter Menschen sein wollte. Ich sxagte ja auch, dass sich nach den Menschen weitere Kolonien angesiedelt haben könnten, nicht dass der Planet schon vorher bewohnt war. Und was Phlox und seine Denobulaner angeht, so glaube ich auch nicht, dass man nach dem Serien Ende die noch auslöscht. Ich hab aber seit dem Pilotfilm darauf gewartet dass was passiert warum erklärt warum die kein Gründungsmitglied der Föderation sind und später auch keine entscheidende Rolle (da sie in den späterspielenden Filmen/Serien nie mehr auftauchen) spielen. Daher hätte ich so spätestens ab der zweiten oder dritten Staffel mit einem Handlungsbogen gerechnet der das behandelt. Vielleicht wird Denobula ein Kriegsopfer im irdisch-romulanischen Krieg oder durch politische Umstürze (Phlox Sohn war ja in einer außerirdisch-feindlichen Gruppe aktiv) wird deren Volk zum Gegner. Das wäre doch interessant wie Plox auf sowasx reagiert und ich glaube wenn die Serie 7 jahre gelaufen wäre, gäbe es wohl sowas. Aber mit dem vorzeitigen Ende wollte man sowas wohl nicht mehr mit einbauen.
  6. Fragen zur Föderationsgründung

    Wie sagen die Proffs immer: Wikipedia ist keine wissenschaftliche Quelle. Wurde in einer Folge irgendwann erklärt, dass es tatsächlich nur diese vier Völker waren? Ich ging zwar auch lange davon aus, aber ich glaube ich habe die Denobulaner auch bei den Feierlichkeiten gesehen. Und wenn ich an naturalborntrekie's beitrag denke scheint wikipedia den Teil mit Alpha Centauri nur als Gerücht anzusehen (ok, nicht alles was in der Zeitung steht muss auch stimmen) Eigentlich schade denn ich hatte gehofft man zeigt warum sie später nicht mehr auftauchen. Die Zerstörung von Denobula etc., auf so eine Folge habe ich seit dem Pilotfilm gewartet. Ach und was Alpha Centauri angeht: nur weil es von Menschen eine Kolonie dort gibt heißt das nicht, dass nicht andere Völker später auch Kolonien gegründet haben, die dann eine gemeinsame Regierung gebildet haben. Also müssen die Bewohner keine Nachfahren von Menschen sein (und so aussehen)
  7. Star Trek Folgen, die ich nicht verstehe...

    Das fand ich nicht unbedingt eine Anspielung, da es denen bei Spocks Gehirn ja nicht um Organhandel in diesem Sinn ging. Aber so schlimm fand ich Transplantationen nicht da man ja die Vidiianer irgendwie einführen musste und mal mit zwei relativ harmlosen (wenn man die späteren Kriegsschiffe betrachtet) begonnen hat. Hätte man die Vidianer Folgen alle hintereinander wäre es wohl besser gewesen da man es ja logischer wäre deren Raumgebiet schnell zu durchfliegen, aber gleiches gilt ja auch für die Kazon-Sekten und Talaxianer. Unvergessen die Malon die obwohl die Voyager in einer Folge zwischendurch ein Wurmloch durchquerten (oder war es Q) plötzlich wieder in einer Voygerfolge auftauchten
  8. Star Trek Folgen, die ich nicht verstehe...

    Jetzt seh ich erst die Parallele zu Spocks Gehirn. Ja das könnte als Anspielung gedacht sein. Ich fand's aber auch nur geschmacklos.
  9. Star Trek Folgen, die ich nicht verstehe...

    Also das Riker "Shades of gray" Kraft der Träume überlebt war nicht 100% klar, da es die letzte Folge der 2. Season war und seit Tashas Tod konnte man ja mit allem rechnen, aber geglaubt hab ich da auch nicht dran. Übrigens muss ich euch da korrigieren der Zusammenschnitt resultierte nicht aus dem Autorenstreik (der war da längst beendet, weil er am Anfang der Staffel stattgefunden hat), sondern ist am Ende von Staffeln üblich, vorallem um die Quote des Budget gering zuhalten und den Sender so zum Dreh einer neuen Season zu bringen (man denke an Outer Limit's da gibt es ja fast am Ende jeder Season eine solche Folge und auch Stargate hatte dass ein paar mal) Was Phase 2 angeht, ja in dem Buch was es darüber gibt ist das Drehbuch zur das Kind Folge komplett enthalten, was die Ilia-Decker Beziehung angeht so ist sie in dem Film stärker, den im eigentlichen Pilot-Skript fühlt sie sich zu Kirk hingezogen und es gab glaube ich auch nicht die Vorgeschichte, aber für die weiteren Filme war ja Decker nicht mehr eingeplant so konnte man sein "Opfer" besser begründen. Ja David Gautreaux sollte den Xon spielen, schaffte es dann als Cmdr. Branch aber doch noch in den Film, Ach und den Planeten in "das Jahr des roten Vogels" fand ich nicht ungewöhnlicher als den bei "Miri" Vielleicht gab es ja mal jemanden der die Entwicklung dieser Welt beeinflußt hat (man denke an patterns of Force). Ich sag nicht dass es unbedingt ein Mensch gewesen sein muss, wer sagt denn das den Amerikanern keiner eine Vorlage für ihre Verfassung und Fahne gegeben hat. Washington hat dann einen auf Chekov gemacht und gesagt dass wäre eine amerikanische Erfindung *g* Also unverständliche Folgen gibt es für mich nicht nur unlogische und nicht sehenswerte (obwohl ich ausser den Trickfolgen alle gesehen habe) Oh man war ich lange nicht mehr hier, also noch einen Gruß an alle.
  10. Rauchen ist tödlich

    Rauchen ist tödlich, aber wieso will der Staat das unbedingt publik machen und als was schlechtes hinstellen? In Zeiten von Arbeitslosigkeit und einem ständig steigendem Altersdurchschnitt ist es doch gut wenn die Raucher zeitiger sterben. Wenn ein arbeitender Raucher stirbt wird so ein Arbeitsplatz für einen dieser Sozialschmarotzer - pardon - Arbeitslosen frei und man muss diesem kein Hartz IV zahlen und wenn nun ein arbeitsloser Raucher stirbt ist es och noch besser, dann spart man das Geld auch und muss noch nicht einmal jemand neues einlernen. Wenn man solche Hinweise nicht aufdruckt würden wieder mehr Leute gegen die Firmen klagen - man würde so schon wieder ein paar Anwälten arbeit geben - oder die Firmen schreiben es auch ohne gesetzliche Vorschrift auf ihre Packungen. Warum beschließt ein Land also solche Aufdrucke anstelle, anstelle neu Werbeflächen für Tabakwerbung zu schaffen. Der produzierende Konzern zahlt an den Staat, verkauft mehr, zahlt mehr Steuern und es geht allen besser?! Das Rauchen schädlich ist weiss sowieso jeder und wer sein Geld für Zigaretten rauswirft, den interessiert es doch eh nicht was auf der Schachtel steht. Wieso geht man nicht sogar noch weiter und fördert den Drogenkonsum? Man baut Gewachshäuser und Labore (Miete) lässt dort Leute arbeiten (entlastet den Staat) und versteuert den Verkauf. Der Staat krigt Geld, die Süchtigen kommen leichter und billiger (da es legal ist, fallen Kosten für Verschwiegenheit und Geheimhaltung weg), Gefägnisse und Greichte werden entlastet (das läuft ja alles über Steuergelder) Ach ja ich darf natürlich nicht vergessen zu erwähnen: Man schreibt natürlich auf die Etiketten: Drogen schaden ihrer Gesundtheit. So und jetzt sollte man Captain Subtext aktivieren und meine Intention erkennen.
  11. Bald neue Forensoftware - bitte abstimmen

    Das Design ist mir ziemlich egal, es kommt ja schließlich auf die Inhalte an. Aber auf die Gefahr hin doch ein bisschen oberflächlich zu klingen: ästethisch sollte es schon sein, wenn es so gar nicht ansprechend aussieht könnte man schon ein paar Mitglieder verlieren. PS.: sehe gerade Shane hat was ähnliches geschrieben, aber wenn ich mir die Umfrageergebnisse ansehe haben halt viele hier diese Meinung.
  12. Boston Legal mit Bill Shatner auf VOX!

    Ich hoffe mal es bleibt beim original Namen. Hoffentlich wird es nicht zu Kling-Ohne. PS.: erwähnt doch auch mal die Damen der Serie wie die kleine aus Surface (Lake Bell) oder die aus Patch Adams (Monica Potter)
  13. MOHAMMED- KARIKATUREN

    Ach ja der Locutus; Diskussionen bei ihm erinnern doch eher an Verhöre der SS oder Stasi. Jemand sagt oder vielmehr schreibt etwas und schon werden die Worte verdreht und man muß sich rechtfertigten. Immer wenn man mal wieder lachen will schaut man sich die Beiträge dieses Sturrkopfes an. Diese Hartnäckigkeit immer eine kritische und Gegensätzliche Meinung zu haben und einen Thread auf unterste Niveau zu bringen muß man schon wieder bewundern. Da ich vermutlich auch längst aus seinem "Diskussionsregister" geflogen bin kann ich nur sagen: Ein großer Verlust ist das nicht.
  14. MOHAMMED- KARIKATUREN

    Da muß wohl einer den armen Lovok verteidigen. Also zum Thema USA und die Verbreitung des Christentums: So ist den USA immer die Religionsfreiheit wichtig gewesen und man bekämpft hier ja nicht den Islam sondern ein Gruppe fehlgeleiteter Pseudoislamisten. Wer den Islam näher kennt weiß ja daß dort Gewalt ebenso ungern gesehen wird wir in anderen Religion. Das Argument mit Georges Reden über Gott ist ja so unangebracht dass man es fast nicht argumentiern muß - aber ich mache es doch mal. Zum einen eigt er so nach außen daß die westliche Welt eben nicht gottlos und ungläubig ist und zum anderen sind die Unterschiede zwischen den drei großen Monotheistischen Religionen ja nicht so groß, die Islamisten nennen den "namenlosen" Gott der Juden/Christen eben Allah, glauben daß Jesus gelebt hat aber nicht auferstanden ist, da er nicht am Kreuz gestorben ist sondern jemand anders und das Mohommed der einzig wahre Prophet Gottes aka Allahs ist. Die Juden glaube Jesus hat gelebt und ist auferstanden war aber nicht der Prophezeite Mesias sondern nur ein Prophet und der echte Mesias wird noch kommen bzw glaubt eine Gruppe Jesus ist der Mesias erfüllt diese Rolle aber erst noch wenn er "wiederkommt" Was das Disneyworld Beispiel sagen sollte ist, die USA drücken anderen Ländern nicht ihren Stempel auf sondern greifen erst ein, wenn jemand terrorrisiert um dies zu beenden. @ Locutus Das Sch...-Wort wollen wir doch hier nicht hören und auch wenn ich hier nur eineige Beiträge gelesen habe, so war Lovoks doch einer der besten, eben weil er ohne diesen Propaganda/Diskreminierungskram auskam.
  15. ebooks

    Dann könnte man das eBook ja gleich in deutscher und englischer Version schicken. So wie bei dvd´s. Erst liest man es auf englisch und dann nochmal auf deutsch wenn man nicht alles mitbekommen hat.
×