Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
GasCan

Ist Stargate anspruchsvoll?

Recommended Posts

Knut85    2

Meine Meinung: Star Gate ist nicht Anspruchsvoll, Star Gate ist wie Groschenheft oder Kaugummi Abziehbilder. Die paar Gespräche über Ethik, Gott spielen, Gewalt u.s.w. die Anspruch vorgaukeln, wirken wie aus dem Buch "Drama für Dummies" abgeschrieben.

Ganz so vernichtend würde ich zwar nicht über Stargate urteilen, aber es ist in der Tat alles andere als anspruchsvoll oder tiefsinnig. Ich fühlte mich trotzdem immer unterhalten und bin auch ein Stück weit traurig, dass nichts mehr von kommt. Wenn Stargate tatsächlich mal anspruchsvoll war, fand ich das vielfach bemüht und ziemlich oberflächlich. Daran ist letzlich auch SGU gescheitert. Einerseits passte der neue Ansatz mal so garn icht in das Klamauk-Universum, auf der anderen Seite war es aber auch vielfach gestelzt und bestenfalls pseudo-tiefsinnig. Eher ein plumper Versuch, irgendwie auf den BSG-Zug aufzuspringen. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass die Stargate-Autoren nicht anspruchsvoll können und besser bei ihrem augenzwinkernden Konzept geblieben wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GasCan    0

Ganz so vernichtend würde ich zwar nicht über Stargate urteilen, aber es ist in der Tat alles andere als anspruchsvoll oder tiefsinnig. Ich fühlte mich trotzdem immer unterhalten und bin auch ein Stück weit traurig, dass nichts mehr von kommt. Wenn Stargate tatsächlich mal anspruchsvoll war, fand ich das vielfach bemüht und ziemlich oberflächlich. Daran ist letzlich auch SGU gescheitert. Einerseits passte der neue Ansatz mal so garn icht in das Klamauk-Universum, auf der anderen Seite war es aber auch vielfach gestelzt und bestenfalls pseudo-tiefsinnig. Eher ein plumper Versuch, irgendwie auf den BSG-Zug aufzuspringen. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass die Stargate-Autoren nicht anspruchsvoll können und besser bei ihrem augenzwinkernden Konzept geblieben wären.

Vor dem Senderwechsel (ich glaub ab Staffel 3) war Stargate schon einigermaßen anspruchsvoll. Ich fand da waren die Folgen jetzt nicht nur auf Ballerei und so ausgelegt. Später fand ich dann das Einbinden der Artus-Saga sehr interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daran ist letzlich auch SGU gescheitert. Einerseits passte der neue Ansatz mal so garn icht in das Klamauk-Universum, auf der anderen Seite war es aber auch vielfach gestelzt und bestenfalls pseudo-tiefsinnig. Eher ein plumper Versuch, irgendwie auf den BSG-Zug aufzuspringen. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass die Stargate-Autoren nicht anspruchsvoll können und besser bei ihrem augenzwinkernden Konzept geblieben wären.
Das sehe ich auch so. SGU hat mich ziemlich enttäuscht, wirkte wie eine billige BSG-Kopie! Zudem hatte wohl auch die letzte Staffel von SGA ziemlich unter den Plänen, SGU herauszubringen, gelitten. Man hatte in SGA Staffel 5 irgendwie den Eindruck, die Autoren wollen nur alles schnell zu Ende bringen...

Später fand ich dann das Einbinden der Artus-Saga sehr interessant.
Ja, dieser Reboot in der 9. Staffel von SG-1 war klasse! Als großer Fan der Artus-Legende war auch ich sehr begeistert und die Ori waren interessante neue Feinde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ori und Antiker, einen schönen Gruß von Pah-Geistern und Propheten aus Star Trek Deep Soace Nine.

Die Geschichte um die Ori war natürlich die schlecht. Glaubenskriege usw. Aber das zeigt, dass Stargate bis zur letzten Staffel die Grundstorys wieder einmal nur geklaut hat. Ob das wirklich anspruchsvoll ist, bin ich mir nicht sicher.

Was Stargate Universe angeht. Kopie von BSG ? Kann ich noch nicht sagen, da ich BSG gerade zum ersten mal ansehe und erst in Staffel 1 bin. Aber wenn Kenner das so beurteilen, zeigt es weiterhin nur wieder, das Stargate auch da klaut. Ich fand Stargate Universe im Gegensatz zu SG1 und SGA weit interessanter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GasCan    0

Nur weil die Ori höhere Wesen sind (eigentlich sind es ja Menschen) ist das Konzept noch lange nicht von DS9 geklaut. Sorry aber das sehe ich nicht so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

leider hatte ich mich verschrieben, ich wollte sagen, dass die Geschichte um die Ori NICHT schlecht war.

Thema geklaut:

Natürlich ist es logisch, dass Filmemacher, wenn sie Ideen klauen, sie nicht eins zu eins übernehmen. Ob die Ori und Antiker nun mal Menschen waren usw. und die Pah-Geister und Propheten nicht, ist ja alles schön und gut. Aber dennoch ist die Grundidee, in der sich Gott-gleiche Wesen in gut und böse spalten schon in DS9 aufgetaucht, was zeitlich eher war als die letzten beiden Staffel von SG1.

Die Antiker, die zu Gott-gleichen Wesen aufgestiegen sind, wollen sich nicht einmischen, wie die Propheten.

Die Ori wollen ihren Glauben verbreiten und erzwingen und die Antiker am liebsten vernichten, wie die Pah-Geister, die auch ihren Glauben verbreiten wollen mit allen Mitteln.

Und zu allem Überfluss, sieht man das zu Hause der Pah-Geister in der letzten DS9-Folge in den flammenden Feuerhöhlen. Oh welch Überraschung, die Ori stellen sich ebenfalls durch lodernde Flammen in ihrer Heimat dar.

Wie Gesagt, sicher gibt es Unterschiede, doch die Grundidee, ist letztlich wie von DS9 abgeguckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheOssi    0

Das ist aber allgemein die Darstellung von Gut und Böse, Himmel und Hölle. Da kannste Dich auch hinstellen und sagen DS9 hat aus der Bibel geklaut, weil die Feuerhöhlen wie die Hölle dargestellt wurden, und die Heimat der Propheten als das weiße, zeitlose Licht in das man beim Tode angeblich geht...

Bei "geklaut" fällt mir außerdem noch Perry Rhodan ein, da gibts nämlich übermächtige Wesen, die in fast unbesiegbaren, würfelförmigen Schiffen rumfliegen...

Und zum Thema allgemein: Stargate ist sicherlich nicht wirklich anspruchsvoll. Klar gabs hier und da mal Momente des erhobenen Zeigefingers (hauptsächlich von Daniel), aber im Grunde war es nettes Popcorn-Fernsehen, das sich - im Gegensatz zu Star Trek - nie selber sehr ernst nahm.

Klar wurde hier und da mal was geklaut (manchmal sogar sehr offensichtlich und manchmal sogar von sich selbst, sprich Atlantis klaute von SG1). Daraus wurde aber meistens nichtmals ein Hehl gemacht. Seht Euch nur die offensichtlich bei Armageddon abgekupferte Episode an, in der Anubis nen Asteroiden auf Kollisionskurs mit der Erde schickt. O-Ton O'Neill beim Briefing: "Den Film hab ich gesehn... der stürzt auf Paris."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TValok    0

Ich hab ja vor allem Stargate Atlantis genossen ... aber ob es Anspruchsvoll war ... hmm

Ich würde sagen, die Serie wurde vor allem auf Unterhaltung getrimmt - genau wie SG1.

Trotzdem, wie TheOssi meinte, blitzte hier und da mal ein erhobener Zeigefinger durch. Ich denke aber auch bei den Geschichten im allgemeinen, und nicht nur beim Zeigefinger einzelner Personen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Quatsch. Wirklich völliger Quatsch. Noch nie von Babylon 5(1992) gehört? oder Blakes 7(1978)? Doctor Who(1963) oder Deep Space Nine(1992)? Selbst Lexx ist im selben Jahr wie Star Gate gestartet.

Nehme mal an, dass du mich zitiert hast. Deep Space Nine habe ich ganz klar erwähnt (wenn nicht in diesem Post, dann in dem davor - früher auf der Seite) Ich hab' auch gesagt, dass ich nicht alle Millionen Staffeln Dr. Who gesehen habe. Aber wer kennt in Deutschland Blake 7? Und was Babylon 5 angeht - es mag sein, dass die Handlung auch durchgängig war - aber streng genommen kann man sich von B5 nur die Staffeln 2-4 ansehen. Staffel 1 hat (so gut wie) gar nichts mit dem späteren Verlauf der Serie zu tun und Staffel 5 wurde nur gemacht, weil JMS völlig überraschend grünes Licht für eine weitere Season bekommen hat, obwohl der Schatten-und B5 vs. Erde-Handlungsstrang bereits aufgelöst war.

Auch die ersten beiden Staffeln von DS9 waren typische Problem der Woche-Folgen. Weil die Quoten runter gingen, wurde mit der Defiant dann mehr Mobilität rein gebracht und das Dominion, was immer mal wieder erwähnt wurde, dann als Hauptgegner eingeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×