Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Knut85

Paramount und CBS verbieten faktisch Fan-Filme

Recommended Posts

Knut85    2

Paramount und CBS haben Wort gehalten und nach dem Streit um Star Trek: Axanar, den man werbeträchtig mit einem angeblichen Einlenken von JJ Abrams und Justin Lin für beendet erklärte, neue Richtlinien für Fan-Filme veröffentlicht. Von Richtlinien kann aber kaum die Rede sein - denn faktisch bedeuten sie ein Verbot.

So dürften Fan-Filme fortan nicht länger als 15 Minuten dauern, außerdem sind nur noch Uniformen erlaubt, bei denen es sich um offizielles Merchandising handelt. Damit werden schlecht sitzende Faschingsanzüge zur Regel. Mehr dazu bei Robots and Dragons ...

http://www.robots-and-dragons.de/news/110040-star-trek-cbs-und-paramount-geben-richtlinien-fuer-fan-filme-vor

Es bleibt spannend abzuwarten, ob die beiden Rechteinhaber an ihrem rigiden Kurs festhalten. Beide hatten seinerzeit schon den Groll der Fanbase heraufbeschworen, als man die Macher von Star Trek. Axanar vor Gericht zerrte. CBS und Paramount drücken daraufhin noch mal ein Auge zu, stellten aber neue Richtlinien in Aussicht. Da diese nun einem Verbot von Fanfilmen gleichkommen, dürfte der Shitstorm im Netz jetzt erst richtig Fahrt aufnehmen.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CptJones    7

Wenn man die Regeln sich durchliest kommen diese in der Tat einem Verbot gleich. Da kann man es  drehen und wenden wie man will, CBS und Paramount haben damit den Fans ein ordentliches "Fuck you" verpasst.

Jetzt denkt man das ganze einige Meter weiter, Stichwort: Fanfictions und Artworks. Irgendwie kann man sich des Gefühls nicht erwehren, dass man auch dort früher oder später ebenso verfahren wird, denn bei den Filmen hat es nun schließlich geklappt, warum dann auch nicht hier?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na klasse...:mad:mad Das war es dann wohl für Star Trek continues und New Voyages...Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb man Phase II vorsorglich wieder in New Voyages umbenannt hat?! Hatte James Cawley nicht irgendwie die Rechte an den Phase II Requisiten gekauft? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CptJones    7
vor einer Stunde schrieb Yngwie Malmsteen:

Na klasse...:mad:mad Das war es dann wohl für Star Trek continues und New Voyages...Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb man Phase II vorsorglich wieder in New Voyages umbenannt hat?! Hatte James Cawley nicht irgendwie die Rechte an den Phase II Requisiten gekauft? 

Nicht das ich wüsste. Wie dem auch sei, das Kind ist jetzt im Brunnen und wird auch für sehr lange Zeit dort bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.Data    0

Naja irgendwie hätte man es wirklich erwarten müssen. Ich ziehen meine Konsequenzen daraus und werde solange diese "Gutsherrenart" bei den Rechteinhabern besteht alles neue (offizielle) meiden worauf der Name "Star Trek" steht. An mir werden diese Fuzzies keine müden Cent mehr verdienen. Aber das fällt auch nicht schwer. Das "neue" Star Trek ist für mich  persönlich sowieso eine Todgeburt und ich glaube auch nicht das die  Langzeitmotivation der alten Produktionen jemals damit erreicht wird. Es ist ein reines "Wegwerfprodukt" ohne nennenswerten Wert. Ich denke aber auch, dass wenn nur genug Leute das genauso machen würden man schon einen ungenehmen finanziellen Effekt bei Paramount/CBS erreichen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant: Star Trek Renegades erweisen sich in der Tat als Renegaten und ziehen ihr Ding durch, indem sie jetzt den Namen Star Trek streichen und ebenso alle Referenzen im Film... Ob das klappt?

http://renegades.show/home/a-message-from-the-renegades-team-regarding-the-new-fan-film-guidelines/

 

Ich bin da eher skeptisch. Immerhin müssten sie auch die Designs kurzfristig ändern...Die Charaktere haben sie auch schon umbennant. Aber ein noch immer spitzohriger "Kovok" statt Tuvok? Ich weiß nicht so recht... Das könnte auch nach hinten losgehen. 

New Voyages/Phase II wiederum haben ihre Seite jetzt "under construction"... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DavidHH    0
Am 26.6.2016 um 17:24 schrieb Mr.Data:

Naja irgendwie hätte man es wirklich erwarten müssen. Ich ziehen meine Konsequenzen daraus und werde solange diese "Gutsherrenart" bei den Rechteinhabern besteht alles neue (offizielle) meiden worauf der Name "Star Trek" steht. An mir werden diese Fuzzies keine müden Cent mehr verdienen. Aber das fällt auch nicht schwer. Das "neue" Star Trek ist für mich  persönlich sowieso eine Todgeburt und ich glaube auch nicht das die  Langzeitmotivation der alten Produktionen jemals damit erreicht wird. Es ist ein reines "Wegwerfprodukt" ohne nennenswerten Wert. Ich denke aber auch, dass wenn nur genug Leute das genauso machen würden man schon einen ungenehmen finanziellen Effekt bei Paramount/CBS erreichen könnte.

Ich stimme Dir voll und ganz zu. Aber in einem Punkt weiche ich ab:

Star Trek ist Eigentum von Paramount und hat JEDES RECHT DER WELT, vorzuschreiben, was andere damit machen dürfen und was nicht.

Da können die Fans meckern und jammern, wie sie wollen.

Es ist so und auch vom rein "moralischen" Standpunkt steh ich voll auf Paramounts Seite.

Entweder man hält sich an die Vorgaben, oder es gibt Ärger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×